Monatsrückblick Dezember 2023, Blogbeitrag, Christin Bollow

Monatsrückblick Dezember 2023- Zurück zum Anfang

WOW, der letzte Tag im Dezember. Wo bitte sind die letzten 12 Monate geblieben? 

Der Monat stand ganz im Zeichen von Rückschau und reflektieren für den JahresrückblickBeim schreiben ist mir dann wieder bewusst geworden, wie viel eigentlich los war. Obwohl ich dieses Jahr so stark das Gefühl von Stillstand hatte, konnte ich kleine Erfolge feiern, einen Wachstum wahrnehmen, Rückschläge nochmal mit Abstand betrachten und die Erfahrungen daraus festmachen. 

Die Jahresrückblog-Challenge von Judith Peters hat einen wunderbaren Stein ins rollen gebracht. 

Trockene Statistiken auswerten

Social Media ist bei mir weniger der Focus. Daher war es für mich spannend die Statistiken der beiden Webseiten anzusehen. Schon allein wegen dem Gedanken von WordPress wieder zurück zu Shopify zu wechseln. Wechseln ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, eher zu schauen welche Plattform Zahlenmäßig und Angebotsmäßig besser abschneidet um dann zu entscheiden welche mich ab 2024 langfristig begleiten wird. Schon allein wegen einigen neuen Regelungen im kommendem Jahr, die im besten Fall alle an einem Ort erfüllt werden. Dieses hier und da noch zubuchen oder einpflegen raubt Zeit und Nerven. Jedenfalls geht es mir so.  

Den WordPress Blog hatte ich Anfang des Jahres in Angriff genommen. Jetzt zum ende hin, sehe ich 1648 Aufrufe und 38 veröffentlichte Blogbeiträge im Zeitraum vom 1.1.-30.13.2023. Dabei ist mir aufgefallen, wenn ich die Beiträge nicht teile kommen weniger Aufrufe. Der Löwenanteil kommt von Facebook und das will ich weiter reduzieren.

Auf der Shopify Seite hatte ich am Jahresanfang einen Einbruch, ich vermute durch die vielen Umstellungen, denn es war mit der Aktualisierung eine plötzliche Kurve nach unten zu sehen. Der größte AHA-Moment in diesem Umbruch war die Tatsache, dass die Texte für meine Heilsteine stark reguliert wurden. Was ich schmerzlich schon 2021 auf Facebook hinnehmen musste. Dieser Einbruch am Anfang demotivierte mich. Neu denken war angesagt und dass war ein Prozess.  

Die Aufrufe liegen bei 1624. 2022 waren es 4189 obwohl ich die Seite erst Anfang November 2021 registrierte. Diese Aufrufe kommen nicht durch Blogbeiträge und ohne Social Media. Und auch im Jahr zuvor waren kaum Aufrufe von Facebook, Instagram oder Pinterest. 

Der Umsatz hatte sich trotz weniger Aufrufe, etwas erhöht.  

Sehr aufschlussreich für mich. Das macht die Entscheidung leichter und vor allem unabhängiger. 

***

Mein Ass im Ärmel- oder eine Plattform die ich total unterschätzt hatte

Kleinanzeigen (früher Ebay Kleinanzeigen), eine Plattform, die ich im Frühjahr für die restlichen Heilsteine aus dem Lädchen gewählt habe. Mit Überraschungseffekt, wie sich herausstellte. Im Rückblick ist es die Plattform, die irgendwie etwas persönliches an sich hat. Klingt vielleicht etwas verrückt, aber der Austausch findet dort einfach auf einer anderen Ebene statt. Das wurde mir wieder in diesem Monat sehr bewusst. Wahrscheinlich werde ich es sogar ein wenig vermissen, wenn die Steine ausverkauft sind.

***

Planung 2024

In diesem Prozess des reflektieren nimmt die Planung für 2024 mehr und mehr Gestalt an. Weniger ist mehr. Ganz nach dem Motto: "Die eine Sache" (aus dem Buch The One Thing von Gerry W. Keller und Jay Papasan). So gestaltet sich meine Wunsch-Collage für 2024, die ich am 1.12. angefangen habe. Ganz präsent ist dabei der Women Circle. Auch wenn ich nicht unbedingt der Juhu-Party Mensch bin, fehlt mir der Austausch mit Gleichgesinnten in den letzten Monaten sehr. Der Rückzug seit Pandemiezeiten geht nicht so spurlos an mir vorbei, dass wird mir immer bewusster. Online ist ganz praktisch und hat auch schöne Seiten, doch der reale Austausch hat eben eine ganz andere Energie. Da erinnere ich mich sehr gern an die besonderen Begegnungen im Lädchen. 

***

Was sonst noch im Dezember los war

Pünktlich zum 1. Advent schmücken wir den Weihnachtsbaum. Dieses Jahr ist das Bedürfnis nach einer gemütlichen Adventszeit wieder da. Juhu. Für mich die schönste Zeit des Jahres, auch wenn die letzten 3 Jahre das Gefühl nicht richtig aufkam. Der geschmückte Baum, ein wenig Deko, viel Kerzenschein und die wärmenden Gerüche sind das kleine Tüpfelchen auf dem i in dieser Zeit.  

 

    
Weihnachtsbaum und Misteln sind Pflichtprogramm. Unser erstes Jahr hier, hatten wir die Misteln von unseren Nachbarn bekommen. In diesem Jahr haben sie welche von uns bekommen, weil sie es dieses Jahr nicht geschafft haben welche zu schneiden. Kleine Geste große Freude. Es kann so einfach sein.
***
Am 2. Dezember entdecken wir die vertraute Wichteltür. Ob es wieder Runa ist? Unser Nesthäckchen liest erfreut das kleine Briefchen. Tatsächlich- Runi ist wieder eingezogen. Bis zum 30. hat sie uns die Zeit etwas magischer gemacht.
 
***
Es schneit Anfang Dezember. Zum Schneeschippen reicht es nicht, dennoch bekommen wir einen kleinen Schneemann zusammen. 
Egal wie alt man ist, Schneemann geht irgendwie immer :-) Unser Nesthäckchen ist wie immer Feuer und Flamme. 
***
Plätzchen backen darf nicht fehlen. Wir sind schon "spät" dran. So reichen sie wenigstens bis Weihnachten, wenn die großen Geschwister kommen.
  
Herzen, Sterne, Engel, alle sind lecker aber Paul (linkes Bild) hat uns zum schmunzeln gebracht. Er wird der letzte sein, den wir zum fressen gern haben.
***
Mein Gärtnerherz hüpft auch im Dezember noch höher. Ein wenig Salat, Spinat, Rucola und Radieschen sprießen auf Balkonien froh und munter. Die letzten Mini-Buschtomaten von der Fensterbank beschenken uns am 1. Feiertag mit kleinen vollmundigen Tomaten. Im Salat genießen wir die Frische in gemeinsamer Runde.
  
***
Der Weihnachtsmann legt uns Holzpuzzle unterm Baum. Obwohl es wenig Teile sind, sitzen wir gemeinsam 5 Tage um sie fertig zu puzzeln.
Wir haben Blut geleckt, lach und es werden bestimmt noch ein, zwei, drei folgen.
  
  
Ein Maumie darf natürlich nicht fehlen. Das Nesthäckchen ist begeistert und es macht ihr riesen Spaß, auch wenn sie zwischendurch etwas verzweifelt war.
***
Sonne, Mond und Sternzeichen. Wenn ich es aufgeklebt habe, wird es meine Arbeitsecke dekorieren.
***
Die letzte Woche im Jahr sind wir es schon ein wenig gewohnt, dass die Steels and Deals Aktion von Younique ausgewählte Artikel vergünstigt anbietet. Younique hat den Abschluss, wie vieles in diesem Jahr, anders gemacht. Denn 2023 war das Thema "Anders sein und Vereinfachung". 123 Artikel waren rabatiert, quer durchs Sortiment. Sogar einige Hautpflegeprodukte waren enthalten. Das war eine richtig gelungene Überraschung zum Jahresende, denn Pflegeprodukte sind sehr selten in Aktionen enthalten.
 
Blogbeitrag Monatsrückblick Dezember 2023
2 Tage die krasseste Aktion, die ich in den 4 Jahren miterlebt habe. Ich bin schon ganz gespannt auf die News am 1.1.2024. Eins ist schon mal sicher, es kommen neue Märkte dazu, denn das kommende Jahr steht im Zeichen Wachstum. 
***
Die Facebook Business Seite gelingt mir am 27.12.2023 zu löschen. Nachdem ich seit Anfang Dezember immer wieder versucht habe sie zu löschen und immer wieder den Hinweis bekam, das es nicht geht. Was für eine Erleichterung für mich.
*** 
Die Rauhnächte.
In der Nacht vom 24. auf den 25.12. beginnen für mich die Rauhnächte. Die erste Nacht symbolisiert den Januar. Das Wetter spiegelt die Stimmung im Land wieder, um die Ecke gedacht, finde ich zumindest. Nass, grau und Sturmwarnungen sind angesagt. Die Landwirte gehen kurz vor den Feiertagen auf die Straßen und machen ihren Unmut Luft. Das Hochwasser des Vortages ist etwas zurückgegangen. Beim Blick aus dem Fenster kann man schon wieder etwas Wiese sehen.
Seit Jahren finde ich, dass das Wetter der Rauhnächte sehr viel "erzählen" kann. So werden wir wahrscheinlich auch im nächsten Jahr viel Wasser sehen. Je nachdem wo man wohnt natürlich. Im Jahr davor haben, rückblickend gesehen, meine Notizen im Rauhnachttagebuch viel Ausblick gegeben. Das Wetter ist eines der wichtigsten Anhaltspunkte der Rauhnächte für mich, wenn ich neutral beobachte und hineinfühle.  
Der Aufbrausende Wind- die Landwirte kündigen für Januar weitere Demonstrationen an.
Laute Gedanken, die ich hier festhalten möchte- zur Erinnerung. 
 
Licht und Schatten am Nachthimmel vom 29. zum 30.12.2023. Trotz der vielen Wolken ist es sehr hell in der Nacht. 
***

Was steht im Januar an?

  • Seit September steht der 12 von 12 Blogartikel immer wieder aufm Plan. An diese Routine muss ich mich echt wieder gewöhnen, den Tag mit 12 Bildern zu dokumentieren. Eine alte Bloggertradition. Ich habe mir jetzt eine Erinnerung ins Handy eingerichtet, damit ich im Januar dran denke. Verrückt.
  • Ich bin schon sehr gespannt auf die News zum Jahresbeginn von meiner Partnerfirma. Wachstum ist das Motto. Ich bin mir fast sicher, dass die Beauty Box ein Update bekommen wird.
  • Die runtergebrochenen Aufgaben umsetzten, um im 1. Quartal kleine Meilensteine zu erreichen. Im letzten Newsletter-Magazin hatte ich über meine einfache Strategie geschrieben. Meine Erfahrungen werde ich im 2. Quartal in einem Blogartikel festhalten.

***

Danke lieber Dezember für die Zeit und Muße Rückschau zu halten. Es ist der letzte Tag diesen Jahres und ich werde trotz oder gerade deswegen, dich fröhlich verabschieden. Es waren 12 Monate, die ich jetzt als Vorbereitung für 2024 sehen kann. 

Ich danke Dir ganz herzlich fürs lesen.

Für 2024 wünsche ich Dir die nötige Gelassenheit, Sanftheit und Stärke. Ruhe zum Kräfte sammeln, Offenheit Neuem gegenüber und Mut. 

Außergewöhnliche Abenteuer erfordern meist außergewöhnlich einfache "Werkzeuge".

In diesem Sinne

Mach's hübsch

Christin

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

  • Blogbeitrag 12 von 12 im Februar 2024, Christin Bollow

    Mein 12 von 12 im Februar 2024

    12 von 12 ist ein traditionelles Bloggerformat, das den 12. des Monats in 12 Bildern festhält. Auf dem Blog: Draußen nur Kännchen findest Du weitere inspirierende Alltagsgeschichten. Seit letzten Herbst hab ich...

    2 Kommentare

    Mein 12 von 12 im Februar 2024

    12 von 12 ist ein traditionelles Bloggerformat, das den 12. des Monats in 12 Bildern festhält. Auf dem Blog: Draußen nur Kännchen findest Du weitere inspirierende Alltagsgeschichten. Seit letzten Herbst hab ich...

    2 Kommentare
  • Monatsrückblick Januar 2024- Blütezeit

    Monatsrückblick Januar 2024- Blütezeit

    Der Januar steht meistens im Zeichen von Neuausrichtung und voller Tatendrang. Die Feiertage sind vorbei, das Bedürfnis am Ende des Tages etwas produktives fertig gebracht zu haben ist groß. "Der...

    2 Kommentare

    Monatsrückblick Januar 2024- Blütezeit

    Der Januar steht meistens im Zeichen von Neuausrichtung und voller Tatendrang. Die Feiertage sind vorbei, das Bedürfnis am Ende des Tages etwas produktives fertig gebracht zu haben ist groß. "Der...

    2 Kommentare
  • "Da ist aber jemand auf dem Kriegspfad..."

    "Da ist aber jemand auf dem Kriegspfad..."

    Als im Herbst 2023 unsere Heizungsanlage ausfiel und der Monteur zum reparieren kam, bemerkte er meine frisch gereinigten Make-up Pinsel, die wie die Orgelpfeifen auf einem Handtuch über dem kleinen Heizkörper...

    "Da ist aber jemand auf dem Kriegspfad..."

    Als im Herbst 2023 unsere Heizungsanlage ausfiel und der Monteur zum reparieren kam, bemerkte er meine frisch gereinigten Make-up Pinsel, die wie die Orgelpfeifen auf einem Handtuch über dem kleinen Heizkörper...

1 von 3